Turnverein 1888 e. V.   bad Hönningen         

 Turnen ist Vielfalt . . . 

Auf dieser Seite sind relevante Mitteilungen/Veröffentlichungen nachzulesen:

Wie wir unseren Mitgliedern helfen, sich in Coronazeiten die Fitness zu erhalten . . .

Vorbeugung ist ein wichtiges Thema in Zeiten der Corona-Pandemie. Da gibt es nichts zu leugnen. Zur Vorbeugung gehört auch körperliche Fitness. Das ist der ureigenste Auftrag eines Turnvereins, als einem der größten Sportvereine in Bad Hönningen. Unsere Mitglieder zeigen Bereitschaft zur Einhaltung der Hygiene-Regeln. Wir spüren auch den Wunsch, uns wieder zu treffen.

Gestartet sind wir mit einem Angebot Anfang Juni für Schulkinder auf dem Spielplatz. In besonders kleinen Gruppen von max. 6 Jungen haben wir die Chance genutzt, mit dem dortigen Angebot zweier Reckstangen wenigstens für ein gemeinsames, kleines Sporterlebnis nach der langen Pause zu sorgen, was auch gerne angenommen wurde. Die Kinder liegen uns besonders am Herzen, da sie aufgrund der Schulschließungen unserer Meinung nach besonders betroffen waren.

Im nächsten Schritt konnten wir im Juli die Sportabzeichenabnahme mit einem eigens entwickelten Konzept an den Start schicken und freuten uns, unsere zahlreich erschienenen, treuen Anhänger begrüßen zu dürfen. Den Sportplatz haben wir gerne mit Handballern, Fußballern sowie Karatekämpfern geteilt. Es herrschte an manchen Tagen ein reges Treiben und daher sind wir froh, dass die Römerwallhalle mittlerweile geöffnet ist.

Die Step Aerobic-Gruppe ist mit eigens für den Außenbereich entwickelten Steppbrettern auf dem Sportplatz gestartet. Ideenreichtum und Eigeninitiative unserer Mitglieder sind wichtig, um etwas möglich zu machen. Wir sind daher sehr dankbar, dass wir solche Mitglieder haben, die sich derart für andere einbringen.

Für weitere Gruppen haben wir uns um Räumlichkeiten gekümmert und sind froh, etwas gefunden zu haben.

Leider ist ein Turnsport mit Geräten immer noch nicht möglich. Der Zugang zur Turnhalle der Grundschule bleibt weiterhin durch Austausch der Schlosszylinder seitens der Verwaltung verwehrt. Dort stehen alle unsere Gerätschaften, ohne dass wir die Möglichkeit erhalten, darauf zuzugreifen. Selbst auf die schriftliche Bitte nach Zugang zum Herausholen der vereinseigenen Turnmatten für das Kinderangebot hat die Verwaltung nicht reagiert. Eine von der Verwaltung angekündigte Kommunikation hat leider bis heute nicht stattgefunden. Wir möchten an dieser Stelle auch mit einem Gerücht aufräumen, dass wir die Nutzung der vereinseigenen Stühle für Ratssitzungen untersagt hätten. Umgekehrt wird da eher ein Schuh draus: Die Verwaltung hat sie ohne Rückfrage einfach eingesetzt.

Es ist unschwer zu erkennen, dass wir uns als einer der großen Sportvereine in Bad Hönningen in diesen schweren Zeiten wenig unterstützt fühlen. Ideen und Flexibilität sind gefragt, um im Rahmen der gegebenen Regeln überhaupt ein Angebot für unsere Vereinsmitglieder aufrechtzuerhalten. Wir mühen uns, unseren Beitrag zu leisten und wünschen uns eine bessere Unterstützung seitens der Verwaltung.

Sachstand: 31. August 2020


Sportabzeichenverleihung 2019

Am 22. November wurden die in diesem Jahr erworbenen Sportabzeichen verliehen. Hier die Zusammenfassung (Klammerwerte 2018)

Ingesamt waren es 119 (97) abgelegte Sportabzeichen. Davon waren 56 (38) Jugendliche und 63 (59) Erwachsene. Von den Jugendlichen haben 40 Kinder am Schulwettbewerb der Marienschule teilgenommen.
Auch konnten wieder 8 Familienabzeichen verliehen werden.


Sportabzeichenverleihung 2018

Hier ist die Berichterstattung im Mitteilungsblatt vom 12. Dezember 2018 nachzulesen.

Sportabzeichenverleihung 2017

Hier ist die Berichterstattung im Mitteilungsblatt vom 29. November 2017 nachzulesen.




-AktivitätsCheck - Testung des Gleichgewichts

Zum Pressebericht klicken.


10 Jahre Nordic Walking-Gruppen

Hier ist der Pressebericht.


Bericht über die Mitgliederversammlung am 07. April 2017

Der Pressebericht ist hier nachzulesen.

Sportabzeichenverleihung am 04. November 2016

Hier ist die Berichterstattung im "Blick aktuell" vom 17. November 2016 nachzulesen.


Übungsleiterausflug am 11. Juni 2016

Ausflug mit Rheinromantik

Am zweiten Samstag im Juni trafen sich der Vorstand mit den Übungsleitern, um in Koblenz im Forum Confluentes die interaktive Erlebnisausstellung Romanticum zu erkunden; sie ist anders als andere Ausstellungen.

Hier haben Sofas zu uns gesprochen, hier haben Sessel Gedichte vorgelesen, Scheinwerfer erzählten Sagen und Kameras verrieten Geschichten von Burgen und Schlössern. In der Erlebnisausstellung gingen wir auf eine nicht alltägliche interaktive Zeitreise in das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Als Passagiere eines imaginären Schiffes erlebten wir dabei das Mittelrheintal aus ganz neuen Perspektiven. Alle interessierenden Aspekte der 30 Stationen der Ausstellung konnte man auf seine Eintrittskarte speichern und über einen QR-Code oder zu Hause am PC wieder abrufen.

Mit den vielen gewonnenen Eindrücken flanierten wir am Koblenzer Rheinufer bei schönstem Sonnenschein entlang in Richtung Süden zum Weindorf; es ist ein Komplex von Fachwerkhäusern, in denen eine privat betriebene Gastwirtschaft unterhalten wird. Das Weindorf wurde 1925 anlässlich der vom 8. August bis 13. September in Koblenz abgehaltenen „Reichsausstellung Deutscher Wein“ errichtet.

Nach einer ausgiebigen Stärkung wurde der Rückweg angetreten, nicht ohne den erlebnisreichen Tag in einem Foto beim Max-von-Schenkendorf-Denkmal festzuhalten. Die Büste des patriotischen Dichters in der Nähe des Weindorfs wurde an Schenkendorfs 78. Geburts- und 44. Sterbetag, dem 11. Dezember 1861, enthüllt. Die bronzene Büste steht auf einem Sockel aus hellem Kalkstein, das ein Bronzerelief mit Lorbeerkranz, Schwert und Leier sowie einer Hommage Ernst Moritz Arndts an Max von Schenkendorf als Inschrift trägt.

Alle Teilnehmer/innen waren sich einig, einen wunderschönen Tag in Koblenz verlebt zu haben.

Bericht über die Mitgliederversammlung am 22. April 2016

Der Pressebericht ist hier nachzulesen.

Fotostrecke der Ballettstunde am 11. Dezember 2015

 

Fotos: Rolf Zimmermann

Sportabzeichenverleihung 2015

Am 13. November 2015 wurden 160 Sportler/innen ausgezeichnet, davon 97 Kinder/Jugendliche und 63 Erwachsene sowie 10 Familienabzeichen wurden vergeben.

Die Begrüßung des 1. Vorsitzenden ist hier nachzulesen und den Pressebericht aus dem "Mitteilungsblatt" vom 02. Dez. 2015 gibt es hier.

Getanzter "Bunter Adventskalender" verzauberte Besucher

Die Ballettgruppen des Turnvereins 1888 e. V. zeigten am 13. Dezember 2014 den zahlreichen Eltern, Großeltern sowie Freunden und Bekannten ihr Können vom Inhalt der wöchentlichen Übungsstunden. Die vierundzwanzig Fenster des "Bunten Adventskalenders" wurden der Reihe nach tanzend unter verschiedenen Motiven - die mit entsprechenden Bildern visualisiert wurden - geöffnet. Ob die kleinen Nikoläuse, die Marienkäfer, die Meerjungfrauen oder die Feen - alle begeisterten die Zuschauer mit ihrem Können. All dies hat die Tanzpädagogin Sabine Morys in einem knappen Jahr mit den vier Gruppen einstudiert. Es war auch ein Jubiläum zu feiern: Sabine Morys leitet schon 30 Jahre im Turnverein die Ballettgruppen. In der Chronik zum 100-jährigen Vereinsbestehen wurde eine gewisse Sabine Strack mit zwei Gruppen, dem Ballett für Anfänger und für Fortgeschrittene, mit insgesamt 22 Mädchen schon erwähnt. Heute zählen die vier Gruppen insgesamt knapp 50 Aktive. Herzlichen Dank für die jahrelange Arbeit mit den Ballettkindern.


Fotos: Rolf Zimmermann

Sportabzeichenverleihung 2014

Am 07. November 2014 wurden 151 Sportler/innen ausgezeichnet, davon 91 Kinder/Jugendliche und 60 Erwachsene sowie 11 Familienabzeichen wurden vergeben.

Die Begrüßung des 1. Vorsitzenden ist hier nachzulesen und der Pressebericht aus dem "Blick aktuell" vom 13. und 20. Nov. 2014 ist hier zusammengefasst.

Fotos: Harald Klein